Salze

Salze versteht man im allgemeinen Sprachgebrauch Kochsalz = Natriumchlorid. Chemisch sind Salze Verbindungen einer Säure mit einem Metall oder mit Alkalien, z. B. Aminen und deren Verbindungen. Die Säuren können anorganischen oder organischen Ursprungs (z. B. Fettsäuren) sein. Salze von Fettsäuren nennt man Seifen. Viele Salze spielen in kosmetischen Anwendungen eine wichtige Rolle.