Biotin

Biotin, ist auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bekannt und gehört
zu den lebensnotwendigen Vitaminen. Es ist ein wasserlösliches Vitamin
aus dem B-Komplex und es spielt als prosthetische Gruppe von
Enzymen im Stoffwechsel eine bedeutende Rolle, ist aber auch im Zellkern wichtig für die epigenetische Regulation der Genfunktion.

Ein Biotinmangel tritt bei gesunden Menschen mit ausgewogener Ernährung
nur sehr selten auf. Doch wer ernährt sich heute noch gesund?

Erwachsene sollten täglich etwa 30 bis 60 Mikrogramm (µg) Biotin über
die Nahrung zu sich nehmen, um ihren Bedarf zu decken.
Falls ein Biotinmangel auftritt, kann dieser ganz unterschiedliche
Beschwerden hervorrufen, wie etwa Haut- und Haarprobleme, Übelkeit
oder Appetitlosigkeit.
Ob ein Biotinmangel vorliegt kann der Arzt anhand von
Blut- und Urinproben bestimmen. Sobald der Körper täglich wieder
ausreichend Biotin aufnimmt, bessern sich die Beschwerden in
der Regel bereits nach wenigen Tagen.